Wasserqualität

Saarlouiser Wasserqualität

Trinkwasser ist unser "Lebensmittel Nr. 1"! Trinkwasser kann durch nichts ersetzt werden und ist absolut lebensnotwendig. Darüber hinaus unterliegt es in Deutschland der Trinkwasserverordnung und ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel überhaupt. Das Saarlouiser Trinkwasser ist, durch seinen sprichwörtlichen guten Geschmack und sein außergewöhnliche Reinheit, etwas ganz Besonderes. Außerdem garantieren ständige Kontrollen die Reinheit und Klarheit des Saarlouiser Trinkwasser.

Wasserqualität für die Versorgungsgebiete

Das von den Stadtwerken Saarlouis abgegebene Trinkwasser hat im Versorgungsbereich des Wasserwerkes Ost (Roden und Fraulautern östlich der Bahnlinie sowie im Stadtteil Steinrausch) den Härtebereich "weich". Im übrigen Stadtgebiet, das vom Wasserwerk West mit Trinkwasser versorgt wird, hat das Wasser den Härtebereich "mittel". Im Industriegebiet Lisdorfer Berg beziehen und verteilen wir das Trinkwasser von unserem Vorlieferanten energis.

Trinkwasseranalyse

Wer Tag für Tag klares und sauberes Trinkwasser liefert, ist zu äußerster Sorgfalt verpflichtet. Durch umfangreiche Analyse- und modernste Überwachungsmethoden kann jede auch noch so kleine Abweichung von den Normwerten festgestellt und dokumentiert werden.

Die Stadtwerke Saarlouis GmbH gewinnen das Trinkwasser ausschließlich aus Tiefbrunnen. In Filteranlagen wird es gereinigt und mittels Akdolit in das Kalk-Kohlensäuregleichgewicht gebracht. Dieser Aufbereitungsstoff ist vom Bundesministerium für Gesundheit in der Liste im Bundesgesundheitsblatt bekannt gemacht worden. Es werden ansonsten dem Trinkwasser keinerlei Zusätze zugegeben. Daher ist unser Trinkwasser frei von Krankheitserregern, genusstauglich und rein. Von uns gibt es also jederzeit und mit Sicherheit gesundes Trinkwasser. 

Wasseranalyse Einheit Wasserwerk Ost *
Wasserwerke West **
Wassertemperatur °C 12,6 11,7
Trübung FNU 0,13 0,20
Leitfähigkeit bei 20 °C µS/cm 316 390
pH-Wert, elektrom.   8,23 7,89
Cyanid  mg/l < 0,005 < 0,005 
Oxidierbarkeit mg/l O2 < 0,50 < 0,50
Säurekapazität bis pH 4,3 mmol/l 1,46 2,21
Nitrit mg/l < 0,005  < 0,005 
Nitrat mg/l 42,0 38,8
Sulfat mg/l 25,7 52,1
Chlorid mg/l 26,6 18,9
Phosphor, gesamt (als P) mg/l 0,0485 0,121
Fluorid mg/l < 0,03 0,09
Gesamthärte °dH 7,9 11,1
Härtebereich   weich mittel
Calcium mg/l 32,70 51,23
Magnesium mg/l 14,60 12,70
Natrium mg/l 9,90 7,00
Kalium mg/l 4,50 3,60
Eisen mg/l < 0,005 0,011
Mangan mg/l < 0,005 < 0,005
Ammonium mg/l < 0,02 < 0,02 
Polyzycl. Arom. Kohlenwasserstoffe µg/l < 0,010  < 0,010 
1,2 Dichlorethan µg/l < 0,3 < 0,3
Tetrachlorethen µg/l 0,6 < 0,3
Trichlorethen µg/l 0,8 < 0,2
Aluminium mg/l < 0,010 < 0,010
Arsen µg/l < 0,6  0,88
Cadmium µg/l < 0,30 < 0,30 
Nickel µg/l < 1,0 1,5
Blei µg/l < 0,50 < 0,50
Quecksilber µg/l < 0,06 < 0,06
Chrom µg/l < 0,9 < 0,9 

*  Roden und Fraulautern östlich der Bahnlinie sowie der Stadtteil Steinrausch.
** übriges Stadtgebiet
Probeentnahme: 09.11.2017